August 2017

Das Fenster

 

 

Ich folge dem Weißen Kaninchen

hinein in eine triste Welt.

Die mich mit wahrlich alten Mauern

in ihrem Bann gefangen hält.

 

Und so erblicke ich Ruinen,

vor langer Zeit ein prachtvoll’ Schloss.

Bis sich darüber einst, vor Jahren,

die Macht der Finsternis ergoss.

 

Der Thronsaal, er liegt halb in Trümmern,

der Weg zum Turm, er ist blockiert.

Ich seh’ bloß Chaos, Tod, Vernichtung

und frag mich „Was ist hier passiert?“

 

Da antwortet mir das Kaninchen:
“Folg’ mir, während ich erzähle!

Dieses Schloss, seine Ruinen

sind die Trümmer deiner Seele!“

 

Ich seh ein Fenster, unbeschädigt,

das mir den Weg nach Haus erhellt.

Zu den Ruinen meines Lebens,

zurück in meine triste Welt.

 

 

© by Keiji~Chan, den 22.07.2017



Kommentar schreiben

Kommentare: 0